15.-24. Oktober 2021

Französische Woche Heidelberg

  • Hommage à Graeme Allwright. Chansonsabend mit Anabelle Hund und Marco Cruz Hommage à Graeme Allwright. Chansonsabend mit Anabelle Hund und Marco Cruz
  • GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne
  • An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER! An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER!
  • 21 x 29,7. Objekttheater aus Grand Est
  • Le Mépris - Die Verachtung Le Mépris - Die Verachtung
  • Hommage à Graeme Allwright. Chansonsabend mit Anabelle Hund und Marco Cruz

    Im Januar 2020 verstarb der Chansonnier Graeme Allwright in Paris. Der gebürtige Neuseeländer wurde in den 70er Jahren in Frankreich vor allem durch seine französischen Adaptationen vieler bekannter Songs von Leonard Cohen oder Bob Dylan sehr populär. Die deutsch-französische Sängerin …

  • GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne

    Beeinflusst von traditioneller Musik, aber mit dem Mut zu eigenständigen Arrangements, die Elemente aus Folk, Pop und Rock vereinen, nimmt die Bretonin mit ihrer sinnlichen Stimme das Publikum mit auf eine musikalische Reise in die Welt alter keltischer Mythen. GWENNYN erzählt auch vom Alltag …

  • An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER!

    L'histoire vraie et captivante d'une femme inconnue au début du XXe siècle entre Paris et la Chine. C'est son mari, Georges-Auguste Marbotte, expert-comptable et photographe qui occupe le devant de la scène dans le contexte de la construction par les Français du chemin de fer au Yunnan. Mais …

  • 21 x 29,7. Objekttheater aus Grand Est

    Phantasie, Freiheit, Innovation – dies sind die Werte, die Gingolph Gateau in seinem Stück mit dem nach Norm und Präzision klingenden Titel 21 x 29,7 transportiert. Ort des Geschehens ist dabei ausgerechnet eine Papierfabrik, in welcher Gateau die Qualitätskontrolle von Papierblä…

  • Le Mépris - Die Verachtung

    FR/IT 1963, R: Jean-Luc Godard, 103 min, D: Brigitte Bardot, Michel Piccoli, Jack Palance, Fritz Lang, OmU Godards sechster Film nach einem Roman von Alberto Moravia bringt Piccoli mit 38 Jahren nach über 40 Filmrollen den großen Durchbruch: Er spielt, als hätte er nie etwas anderes …

Rückblick 2020

Aktuelles

Die Französische Woche Heidelberg findet in diesem Jahr vom 15.-24. Oktober statt. Schwerpunkte werden Montpellier und die Occitanie sein – hier sind 60 Jahre Städtepartnerschaft zu feiern – sowie das frankophone Kanada anlässlich des Gastlandauftritts bei der Frankfurter Buchmesse.

Wenn Sie sich mit einem eigenen kulturellen Beitrag an unserem Frankreich-Festival beteiligen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an: kontakt [AT] franzoesische-woche-heidelberg [PUNKT] de

Bedingungen für Ihre Teilnahme finden Sie hier.

 

Sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt, finden Sie beim dfk, der die Französische Woche verantwortet, ganzjährig ein französisches Kulturangebot:

http://www.deutsch-franzoesischer-kulturkreis.de/

Die Französische Woche Heidelberg ist auch auf Instagram vertreten!

Unseren Login-Bereich und Informationen für Akteure finden Sie im Menü im Bereich Akteure.

Über uns

Im Herbst 2006 wird der Grundstein für das Festival „Französische Woche Heidelberg“ gelegt. Die Idee, französische Kultur in der Stadt zu leben und zu beleben, findet schnell ein begeistertes Publikum und viel Unterstützung bei der Stadt sowie kulturellen Institutionen und Akteuren. 

Mit etwa 50 Veranstaltungen rund um die deutsch-französische Kultur aus nahezu allen kulturellen und künstlerischen Sparten ist die Französische Woche anschauliches Beispiel dafür, wie die deutsch-französische Freundschaft in Heidelberg und Umgebung gelebt wird. 

Weiterlesen

Programmbroschüre 2020

Broschuere 2020 titel

Die Programmbroschüre 2020 finden Sie hier zum herunterladen.

Programmbroschüre

Facebook

Pressespiegel 2020

Pressespiegel 2020 ansehen

Postkarten

Postkarte-liberte-egalite.jpg

Unterstützt durch die Stadt Heidelberg

HD Logo