15.-24. Oktober 2021

Französische Woche Heidelberg

  • GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne
  • Französischsprachige Literatur aus Kanada. Ein Abend mit den Literaturübersetzer*innen Sonja Finck und Frank Heibert Französischsprachige Literatur aus Kanada. Ein Abend mit den Literaturübersetzer*innen Sonja Finck und Frank Heibert
  • KORKORO. Französischer Film und Gespräch
  • An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER! An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER!
  • Auf französischen Spuren in Heidelberg
  • GWENNYN und Band - Keltischer Folk-Pop aus der Bretagne

    Beeinflusst von traditioneller Musik, aber mit dem Mut zu eigenständigen Arrangements, die Elemente aus Folk, Pop und Rock vereinen, nimmt die Bretonin mit ihrer sinnlichen Stimme das Publikum mit auf eine musikalische Reise in die Welt alter keltischer Mythen. GWENNYN erzählt auch vom Alltag …

  • Französischsprachige Literatur aus Kanada. Ein Abend mit den Literaturübersetzer*innen Sonja Finck und Frank Heibert

    Sonja Finck und Frank Heibert werfen einen Blick über den Atlantik und stellen drei aktuelle französischsprachige Romane aus Québec vor. Totalbeton: In einer fernen Zukunft wohnt „das Kind“ mit seinen Eltern auf engstem Raum in der 5969. Etage. Welches Geheimnis verbirgt …

  • KORKORO. Französischer Film und Gespräch

    FR 2009, R: Tony Gatlif, D: Marc Lavoine, Marie Joseé Croze, James Thiérrée, Rufus, 111 Minuten, Französisch und Romani Während des Zweiten Weltkriegs zieht eine Gruppe von Roma durch das besetzte Frankreich. Aber unter den neuen braunen Machthabern kann „Nomadisieren das …

  • An Huo: Blanche. Rencontre-lecture ENTFÄLLT LEIDER!

    L'histoire vraie et captivante d'une femme inconnue au début du XXe siècle entre Paris et la Chine. C'est son mari, Georges-Auguste Marbotte, expert-comptable et photographe qui occupe le devant de la scène dans le contexte de la construction par les Français du chemin de fer au Yunnan. Mais …

  • Auf französischen Spuren in Heidelberg

    Stets lockte Heidelberg französische Besucher an, die in die Stadt strömten und sich von ihr haben verzaubern lassen. Studenten, Poeten und Staatsmänner, alle waren begeistert von der Stadt und ihrem Flair. Mit dem Rad fahren wir von der Altstadt über die Bahnstadt nach Neuen- und …

Rückblick 2020

Aktuelles

Die Französische Woche Heidelberg findet in diesem Jahr vom 15.-24. Oktober statt. Schwerpunkte werden Montpellier und die Occitanie sein – hier sind 60 Jahre Städtepartnerschaft zu feiern – sowie das frankophone Kanada anlässlich des Gastlandauftritts bei der Frankfurter Buchmesse.

Wenn Sie sich mit einem eigenen kulturellen Beitrag an unserem Frankreich-Festival beteiligen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an: kontakt [AT] franzoesische-woche-heidelberg [PUNKT] de

Bedingungen für Ihre Teilnahme finden Sie hier.

 

Sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt, finden Sie beim dfk, der die Französische Woche verantwortet, ganzjährig ein französisches Kulturangebot:

http://www.deutsch-franzoesischer-kulturkreis.de/

Die Französische Woche Heidelberg ist auch auf Instagram vertreten!

Unseren Login-Bereich und Informationen für Akteure finden Sie im Menü im Bereich Akteure.

Über uns

Im Herbst 2006 wird der Grundstein für das Festival „Französische Woche Heidelberg“ gelegt. Die Idee, französische Kultur in der Stadt zu leben und zu beleben, findet schnell ein begeistertes Publikum und viel Unterstützung bei der Stadt sowie kulturellen Institutionen und Akteuren. 

Mit etwa 50 Veranstaltungen rund um die deutsch-französische Kultur aus nahezu allen kulturellen und künstlerischen Sparten ist die Französische Woche anschauliches Beispiel dafür, wie die deutsch-französische Freundschaft in Heidelberg und Umgebung gelebt wird. 

Weiterlesen

Programmbroschüre 2020

Broschuere 2020 titel

Die Programmbroschüre 2020 finden Sie hier zum herunterladen.

Programmbroschüre

Facebook

Pressespiegel 2020

Pressespiegel 2020 ansehen

Postkarten

Postkarte-liberte-egalite.jpg

Unterstützt durch die Stadt Heidelberg

HD Logo