9. – 18. Oktober 2020

Französische Woche Heidelberg


Vom Rauschen und Rumoren der Welt

Kategorien
Veranstalter: Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V.
Eintritt: 5 €, erm. 3 €
VVK Infos Anmeldung per E-Mail an freundeskreis [AT] literaturhausheidelberg [PUNKT] de
Datum: Donnerstag, 15. Oktober 2020
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr
Vom Rauschen und Rumoren der Welt
© Pascal Hée

Claudia Steinitz und Tobias Scheffel über die Kunst des Übersetzens und Belinda Cannones Roman »Entre les bruits«

Moderation: Regina Keil-Sagawe.

Die kleine, aber sehr feine Edition Converso hat in diesem Frühjahr Belinda Cannones erotischen Roman Entre les bruits unter dem Titel Vom Rauschen und Rumoren der Welt auf Deutsch vorgelegt. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: »Man kann dem Verlag nur danken, daß er die in Tunesien geborene Französin Belinda Cannone mit diesem Buch endlich erstmals nach Deutschland holt. Und man merkt geradezu, welchen Spaß Claudia Steinitz und Tobias Scheffel daran hatten, diesen so eigenen Text im Deutschen nachzubilden«.
Claudia Steinitz und Tobias Scheffel werden Passagen des Romans lesen, Einblicke hinter die Kulissen des fertigen Texts geben, aus der Übersetzerwerkstatt berichten und vielleicht auch verraten, was ihnen bei der Arbeit an Cannones Buch Spaß bereitet hat.

Claudia Steinitz, geb. 1961, übersetzt aus dem Französischen Bücher von Véronique Olmi, Albertine Sarrazin, Virginie Despentes und vielen anderen. Am 16. Oktober wird sie auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Jane Scatcherd-Preis geehrt. Im Frühjahr mit dem Johann-Friedrich-von-Cotta-Preis der Stadt Stuttgart ausgezeichnet.
Tobias Scheffel, geb. 1964, hat seit 1992 zahlreiche Werke aus dem Französischen übersetzt, u.a. von Fred Vargas, Gustave Flaubert, Jacques Le Goff, Jacques Roubaud und Georges Perec. Auszeichnungen: Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis und Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises in Würdigung seines Gesamtwerks.