15.-24. Oktober 2021

Französische Woche Heidelberg

  • Les Choses de la Vie - Die Dinge des Lebens
  • Marion Messina: Faux départ / Fehlstart Marion Messina: Faux départ / Fehlstart
  • Gabrielle Randrian Koehlhoeffer Trio: Tany - FÄLLT AUS!!!
  • Spitzenklöpplerin oder Milchmagd? Wer ist wer? Malatelier mit Florence Kœnig
  • 21 x 29,7. Objekttheater aus Grand Est
  • Les Choses de la Vie - Die Dinge des Lebens

    CH/FR/IT 1989, R: Claude Sautet, 89 min, D: Michel Piccoli, Romy Schneider, Gérard Lartigau, OmU „Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden“, schrieb der Philosoph Sören Kirkegaard einst in sein Tagebuch - und Claude Sautets formal wie psychologisch brillantes Drama…

  • Marion Messina: Faux départ / Fehlstart

    Marion Messina: Faux départ/Fehlstart, Carl Hanser Verlag, München 2020. Aus dem Französischen von Claudia Steinitz Lesung und Gespräch mit der Autorin in französischer und deutscher Sprache. Moderation: Nadine Schwuchow Als ihre erste Liebe scheitert, zieht die …

  • Gabrielle Randrian Koehlhoeffer Trio: Tany - FÄLLT AUS!!!

    Nach der klassischen Ausbildung in Montpellier fand die Bassistin Gabrielle Randrian Koehlhoeffer zum Jazz. Sie trat in den letzten Jahren mit vielen Musiker*innen der französischen Szene auf: Leila Olivesi, Michel Marre, Denis Fournier, oder Pierre Coulon Cerisier. Madagaskar, das Land ihrer …

  • Spitzenklöpplerin oder Milchmagd? Wer ist wer? Malatelier mit Florence Kœnig

    Zwei Bilder von Jan Vermeer, die durch eine Geschichte verbunden sind. Während Anna einen Kragen aus Spitze näht, schuftet Johanna in der Küche. Was verbindet die beiden Mädchen? Was trennt sie? Nach und nach lüftet sich das Geheimnis. Auf Grundlade des Buches von Géraldine Elschner …

  • 21 x 29,7. Objekttheater aus Grand Est

    Phantasie, Freiheit, Innovation – dies sind die Werte, die Gingolph Gateau in seinem Stück mit dem nach Norm und Präzision klingenden Titel 21 x 29,7 transportiert. Ort des Geschehens ist dabei ausgerechnet eine Papierfabrik, in welcher Gateau die Qualitätskontrolle von Papierblä…

Rückblick 2020

Aktuelles

Die Französische Woche Heidelberg findet in diesem Jahr vom 15.-24. Oktober statt. Schwerpunkte werden Montpellier und die Occitanie sein – hier sind 60 Jahre Städtepartnerschaft zu feiern – sowie das frankophone Kanada anlässlich des Gastlandauftritts bei der Frankfurter Buchmesse.

Wenn Sie sich mit einem eigenen kulturellen Beitrag an unserem Frankreich-Festival beteiligen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an: kontakt [AT] franzoesische-woche-heidelberg [PUNKT] de

Bedingungen für Ihre Teilnahme finden Sie hier.

 

Sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt, finden Sie beim dfk, der die Französische Woche verantwortet, ganzjährig ein französisches Kulturangebot:

http://www.deutsch-franzoesischer-kulturkreis.de/

Die Französische Woche Heidelberg ist auch auf Instagram vertreten!

Unseren Login-Bereich und Informationen für Akteure finden Sie im Menü im Bereich Akteure.

Über uns

Im Herbst 2006 wird der Grundstein für das Festival „Französische Woche Heidelberg“ gelegt. Die Idee, französische Kultur in der Stadt zu leben und zu beleben, findet schnell ein begeistertes Publikum und viel Unterstützung bei der Stadt sowie kulturellen Institutionen und Akteuren. 

Mit etwa 50 Veranstaltungen rund um die deutsch-französische Kultur aus nahezu allen kulturellen und künstlerischen Sparten ist die Französische Woche anschauliches Beispiel dafür, wie die deutsch-französische Freundschaft in Heidelberg und Umgebung gelebt wird. 

Weiterlesen

Programmbroschüre 2020

Broschuere 2020 titel

Die Programmbroschüre 2020 finden Sie hier zum herunterladen.

Programmbroschüre

Facebook

Pressespiegel 2020

Pressespiegel 2020 ansehen

Postkarten

Postkarte-liberte-egalite.jpg

Unterstützt durch die Stadt Heidelberg

HD Logo