9. – 18. Oktober 2020

Französische Woche Heidelberg

Französischsprachige Literatur aus Kanada. Ein Abend mit den Literaturübersetzer*innen Sonja Finck und Frank Heibert

Kategorien
Veranstalter: Deutsch-Französischer Kulturkreis e.V., Stadtbücherei, Weltlesebühne
Eintritt: frei
VVK Infos Anmeldung bitte an stadtbuecherei [PUNKT] information [AT] heidelberg [PUNKT] de
Datum: Donnerstag, 08. Oktober 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Französischsprachige Literatur aus Kanada. Ein Abend mit den Literaturübersetzer*innen Sonja Finck und Frank Heibert
Heibert: © Ebba D. Drolshagen Finck: © Véronique Soucy

Sonja Finck und Frank Heibert werfen einen Blick über den Atlantik und stellen drei aktuelle französischsprachige Romane aus Québec vor.

Totalbeton: In einer fernen Zukunft wohnt „das Kind“ mit seinen Eltern auf engstem Raum in der 5969. Etage. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter, nein: in diesem Beton? Karoline Georges (*1970) verbindet Science-Fiction und Existenzphilosophie zu einer verstörenden Dystopie. Übersetzt von Frank Heibert.

Sam ist weg von Sophie Bienvenu (*1980): Mathieu, der in Montréal auf der Straße lebt, hat seinen Hund Sam verloren. Und dies ist nicht sein erster schwerer Verlust. Ein Roman über das, was uns zusammenhält. Übersetzt von Sonja Finck (mit Frank Weigand).

Stories aus Kitchike: Der große Absturz des indigenen Autors Louis-Karl Picard-Sioui (*1976) spielt in einem fiktiven Reservat im heutigen Québec. Ein überraschender Kleinstadtroman voll von frechem Witz, magischem Realismus und politischer Wut. Übersetzt von Sonja Finck und Frank Heibert.

Sonja Finck (*1978) und Frank Heibert (*1960) übersetzen aus dem Französischen und Englischen und wurden beide mehrfach ausgezeichnet.

Eine Kooperation des Deutsch-Französischen Kulturkreises (dfk), der Stadtbücherei und der Weltlesebühne

Mit Unterstützung der kanadischen Botschaft