12. bis 21. Oktober 2018

Französische Woche Heidelberg

Articles tagged with: Ausstellung

Samstag, 28. Oktober 2017
11:00 Uhr

French Connection: Moderne Kunst im Zeichen der deutsch-französischen Beziehungen

French Connection: Moderne Kunst im Zeichen der deutsch-französischen Beziehungen

Gegenstand des diesjährigen Ausstellungsbeitrags von Oskar W. Rug sind die verschiedensten Aspekte der „relations franco-allemandes“, die der Künstler in seinen Arbeiten aufgreift und in Collage, Objekt-, Konzept- und Fotokunst interpretiert.

Als Inspirationsquelle dienen OWR, dem bekennenden Bildermacher, Geschichtenerzähler und Reisenden in Sachen Kunst, die regelmäßigen Aufenthalte in unserem Nachbarland, die ihn zuletzt in Provence und Normandie, aber auch ins Elsass, nach Lothringen und ins Burgund führte.

Anders als in den Vorjahren findet Oskar W. Rugs Beitrag zur Französischen Woche 2017 in seiner Produzentengalerie in Beerfelden-Hetzbach statt.

ERBACHER STR. 88, 64743 BEERFELDEN-HETZBACH (MONTE BOSCO)

 

Oskar W. Rug freut sich auf alle Frankreich- und/oder Kunstliebhaber, die das Wochenende für einen Ausflug in den Odenwald nutzen möchten. Die Besucher erwartet gleichermaßen anspruchsvolle und unterhaltsame Kunst sowie ein spannender Gedankenaustausch bei französischem Wein und Knabbereien. À bientôt!

Sonntag, 29. Oktober 2017
11:00 Uhr

Croquis et Crémant. Patrice Rambaud skizziert Heidelberg

Croquis et Crémant. Patrice Rambaud skizziert Heidelberg

Patrice Rambaud ist nicht nur Künstler, sondern auch ausgebildeter Architekt, und so kommt es, dass er einen besonders geschärften Blick auf Gebäude sowie Strukturen von Straßen und Plätzen hat. Er lebt in Paris und skizziert am liebsten seine Heimat, das 20. Arrondissement. Wie eine Taube, die von einem Ort zum anderen flattert, zieht auch er durch die Viertel, sitzt gelegentlich im Café, beobachtet die Passanten und seine Umgebung. Seine Eindrücke bringt er zügig und stets mit präziser Feder auf’s Papier. Er zeichnet schnell, effizient und verliert keine Zeit, nichts wird korrigiert oder später retuschiert.
Ab und an skizziert er auch andere Städte, wie Rom, Marseille, Berlin, Brüssel oder London. Am Samstag ist er auf dem Weg durch Heidelberg und am Sonntag stellt er aus. Wer den Künstler und sein Projekt „L’oeil du pigeon“ kennenlernen und vielleicht die eine oder andere Skizze erwerben möchte, ist um 11 Uhr bei Crémant und Häppchen hier an der richtigen Stelle.

Begleitet vom Duo Herzer (Bass) / Le Guillou (Gitarre)

Mit freundlicher Unterstützung des Friedrich-Ebert-Haus sowie von Bordelais Weinhandel

Samstag, 13. Oktober 2018
10:00 Uhr

Kunsthandwerks- und Fototag zu Frankreich

Kunsthandwerks- und Fototag zu Frankreich

Der Samstagsmarkt wird am 13. Oktober französisch! Es werden französische kulinarische Spezialitäten angeboten, textiles Handwerk aus französischen Stoffen und vieles andere mehr - lassen Sie sich ürberraschen! Méli-mélo wird den Markt mit französischen Chansons musikalisch untermalen. Der Fototag wird unter dem Motto "Frankreich" stehen und lässt noch einmal Urlaubsstimmung aufkommen.

Samstag, 13. Oktober 2018

Oskar W. Rug: Kunstausstellung im Zeichen von BLEU BLANC ROUGE

Oskar W. Rug: Kunstausstellung im Zeichen von BLEU BLANC ROUGE

Die Französische Woche Heidelberg ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Ausstellungsprogramm des Odenwälder Malers, Objekt- und Konzeptkünstlers Oskar W. Rug. Wie im Vorjahr lädt er in sein Atelier in Hetzbach ein, um Frankreich- und Kunstliebhabern in der Außenstelle Monte Bosco einen Einblick in sein Schaffen zu bieten. Anstatt einen Teilaspekt Frankreichs genauer unter die Lupe zu nehmen, spielt der Künstler in diesem Jahr vor allem mit der Wirkung von Farbe als Botschaftsverstärker. Insofern treffen anspruchsvolle Inhalte auf Entertainment-Faktor. Als Medium fungieren hierbei vor allem Fotos, die der Bildermacher und Geschichtenerzähler auf seinen unzähligen Reisen in unser Nachbarland geschossen hat. „Die Faszination, die Frankreich auf mich ausübt, ist ungebrochen, und die Bedeutung des „couple franco-allemand“ ist größer denn je“, so OWR. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Gästen – inspiriert von meinen Arbeiten - den deutsch-französischen Dialog zu beflügeln.“